Die Gewerkschaften und die Arbeitgeber schließen eine Vorabvereinbarung über eine Gehaltserhöhung von “rund 2%”. plus eine Variable 1%

Der Tarifvertrag empfiehlt eine feste Lohnerhöhung von “rund” 2% plus eine Variable 1%, je nach Produktivität, Unternehmensergebnissen und ungerechtfertigten Fehlzeiten, für bis 2020 unterzeichnete Verträge. Das Abkommen sieht einen einvernehmlichen Mindestlohn vor 1.000 Euro pro Monat in 14 Zahlungen, die in den nächsten drei Jahren erreicht werden sollenDie Sozialpartner entwickeln…

Mehr Info

Wo sind die Mehrheitsgewerkschaften?

Darüber hinaus sind und werden die Gewerkschaften in vielen Konflikten, die heute existieren, nicht erwartet. Und wenn einer von ihnen die Szene betritt, ist es ein einfacher Feuerwehrmann des Arbeitgebers. Deshalb organisieren sich Tausende von Arbeitern, Jugendlichen, Rentnern, Bürgergezeiten, Frauen und sozialen Gruppen auf andere Weise. Und sie tun dies,…

Mehr Info

Arbeitgeber und Gewerkschaften werden versuchen, heute das Arbeitsabkommen zu schließen, das einen Mindestlohn von 1.000 Euro beinhalten wird

Die Arbeitgeber und Gewerkschaften treffen sich am Montag um 17.00 Uhr in der Zentrale des CEOE, um den endgültigen Wortlaut des IV-Abkommens für Beschäftigung und Tarifverhandlungen (AENC) fertig zu stellen. Ein Pakt, der bis 2020 die Grundlagen für Kollektivverhandlungen legen wird und der eine Referenzzahl für die Neubewertung der Löhne…

Mehr Info

Arbeitgeber und Gewerkschaften werden versuchen, heute das Arbeitsabkommen zu schließen, das einen Mindestlohn von 1.000 Euro beinhalten wird

Die Arbeitgeber und Gewerkschaften treffen sich am Montag um 17.00 Uhr in der Zentrale des CEOE, um den endgültigen Wortlaut des IV-Abkommens für Beschäftigung und Tarifverhandlungen (AENC) fertig zu stellen. Ein Pakt, der bis 2020 die Grundlagen für Kollektivverhandlungen legen wird und der eine Referenzzahl für die Neubewertung der Löhne…

Mehr Info

Gewerkschaften und Arbeitgeber schließen eine Mindestlohnerhöhung von 2%

Die Chefs der CEOE- und Cepyme-Chefs sowie der UGT- und CCOO-Gewerkschaften haben beschlossen, sich bis voraussichtlich Montag etwas Zeit zu lassen, um den Teil des Tarifvertrags, der mit Beschäftigung zu tun hat, zu erledigen Der Gehaltsbestandteil ist bereits geschlossen. Laut den Verhandlungsquellen ist das IV-Abkommen für Beschäftigung und Kollektivverhandlungen (AENC)…

Mehr Info