Ein 41-jähriger Mann starb heute Nachmittag an einem Arbeitsunfall, den er während der Arbeiten an der Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Madrid und Galizien erlitt, insbesondere in der Gemeinde des Dorfes San Andrés de Lobeznos. Der Arbeiter erhielt einen Schlag auf die Brust einer der Maschinen, die in den Arbeiten der AVE-Route verwendet wurden.

Siehe Original (nicht übersetzt) Nachrichten ➥

 

Siehe übersetzte Nachrichten ➥