Maria Kodama (Buenos Aires, 1937) hat ihr Leben im Schatten von Jorge Luis Borges (Buenos Aires, 1889 – Schweiz, 1986) verbracht, auch nach dem Tod des Autors ist die Frau, die ihren Namen immer wieder zieht. Es klingt nicht gut, aber derjenige, der seine Frau Monate vor dem Tod des Schreibers wurde, entschied sich dafür, in einem ewigen Hintergrund zu leben.

Siehe Original (nicht übersetzt) Nachrichten ➥

 

Siehe übersetzte Nachrichten ➥