Eine Gruppe von Wissenschaftlern identifizierte das Virus, das knapp über 80% der indigenen Bevölkerung in Zentral- und Südmexiko tötete. DNA aus 29 Knochenresten, die in Gräbern in Oaxaca und im mexikanischen Bundesstaat Mexiko gefunden wurden und die nach den Chroniken zu Opfern der ersten Epidemie 1545, 24 Jahre nach der Ankunft von Cortés, gehören.

Siehe Original (nicht übersetzt) Nachrichten ➥

 

Siehe übersetzte Nachrichten ➥